Landesausschuss Westfalen des DEKT Landesausschuss Westfalen des DEKT
"Was für ein Vertrauen"
37. DEKT 2019
Dortmund

Dortmund grüßt Münster

Präses Annette Kurschus, Kirchenrat Dr. Jan-Dirk Döhling, Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, Hans-Werner Ludwig (Landesausschuss Westfalen), Pfarrerin Marit Günther und Pfarrerin Christa Thiel (v.l). Foto: Andreas Duderstedt, EKvW

Kirchentag auf dem Katholikentag

Der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) war auf der "Kirchenmeile" des Katholikentages in Münster vertreten. Dort haben engagierte Mitarbeiter*innen kräftig für den Kirchentag in Dortmund 2019 geworben. Sie bekamen an Christi Himmelfahrt Besuch von der westfälischen Präses Annette Kurschus und von DEKT-Präsident Hans Leyendecker. Der Regen konnte die fröhliche Stimmung nicht trüben.

Ruhrpott-Atmosphäre in Münster

Eine der inzwischen weit gereisten "Buden" brachte etwas Ruhrpott-Atmosphäre nach Münster. Die fahrbaren Trinkhallen waren schon in Berlin und außerdem in ganz Westfalen unterwegs.

Von Vertrauen getragen

Zupackend und vertrauend: Ein Mensch, getragen von Ballons, verleiht der Losung des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages ein Gesicht.

Es ist eine Kampagne, die ganz dicht dran ist an der Losung „Was für ein Vertrauen“ (2. Könige 18,19). Ein Mensch, der von Ballons getragen wird. Das Motiv ist beides: Vertrauen und Zupacken. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, Generalsekretärin Julia Helmke, sowie Präses Annette Kurschus und Andreas Kowarschik, Geschäftsführer der Agentur Part, stellte die Kampagne am 16.4. vor. An der St. Petri-Kirche in der Dortmunder Innenstadt enthüllten sie das Motiv.

Zum Bericht und den Bildern: www.kirchentag.de/service
 

Mitwirken beim Kirchentag - jetzt online bewerben

Ohne die Beteiligung von Zehntausenden wären Kirchentage nicht das Erlebnis, das sie sind.
Im Programm, durch Gastfreundschaft, als Partner.
Deshalb mitmachen und für eine Mitwirkung bewerben.

Alle Informationen sowie Bewerbungsformulare gibt es unter: www.kirchentag.de/mitwirken

Bewerbungen sind möglich für "Gottesdienste", "Markt der Möglichkeiten", "Messe im Markt", "Kinder und Jugend" sowie "Kultur" und "Bläser- und Sängerchöre".
Kirchengemeinden aus Westfalen können sich für einen Stand beim "Abend der Begegnung" bewerben (Stand, Bühnenprogramm). Im Herbst 2018 finden zum Abend der Begegnung Infoabende in den Gestaltungsräumen statt.
Für Gemeinden im Quartierbereich sind zudem Bewerbungen für Feierabendmahle, Gute Nacht Café, Tagzeitengebete möglich.

Bewerbungsschlüsse:
30. September:
Gottesdienste, Kinder und Jugend, Markt der Möglichkeiten, Kultur
30. November: Messe im Markt, Feierabendmahl, Gute-Nacht-Café, Tagzeitengebete
15. Januar 2019: Bläser- und Sängerchöre, Abend der Begegnung:

Über Buden, neue Mitglieder und den Kirchentagspräsident

Der Landesausschuss Westfalen für den DEKT hat getagt

In der Frühjahrstagung des Landesausschusses Westfalen für den Deutschen Evangelischen Kirchentag war es voller als sonst. Delegierte aus ganz Westfalen hatten sich auf den Weg ins Kolpinghaus nach Dortmund gemacht, um dort den Kirchentag 2019 mit vorzubereiten. Hans-Werner Ludwig, Vorsitzender des Landesausschusses Westfalen, hatte im Vorfeld bewusst jüngere Menschen für den Landesausschuss gesucht. „Unser Ziel ist es, die Generation unter 30 anzusprechen und vor allem aktiv an der Vorbereitung für den Kirchentag in Dortmund zu beteiligen.“, so Ludwig. Und geplant wurde viel: z. B. ein großes Chorprojekt als Vorbereitung auf den Kirchentag im Zeitraum von Frühjahr 2018 bis Juni 2019. Oder der Einsatz der „Buden“ als Werbeträger bei westfalenweiten Veranstaltungen sowie ein Kochprojekt als Vorbereitung für Gemeinden und Kochgruppen aus ganz Westfalen, mit dem Ziel, ökofaire Gerichte auszuprobieren, in einem Kochbuch zu bündeln, aber ggf. diese auch beim Abend der Begegnung für die Gäste zu kochen.
Gewählt wurde bei der Frühjahrstagung auch. 14 Menschen haben sich bereit erklärt, aktiv die Vorbereitungen auf den Kirchentag in Dortmund durch ihre Mitarbeit im Landesausschuss zu unterstützen. Diese werden nun der Kirchenleitung zur Berufung vorgeschlagen. Neuer zuständiger Ansprechpartner im Landeskirchenamt für den Kirchentag und somit auch für den Landesausschuss Westfalen ist Dr. Jan-Dirk Döhling, Kirchenrat und persönlicher Referent der Präses.
Der Präsident des Kirchentages Hans Leyendecker war am Samstag zu Gast beim Landes-ausschuss Westfalen. Im Gespräch mit Nicole Richter berichtete er von seinem früheren Wunsch katholischer Priester zu werden und wie es dann doch ganz anders kam. Hans Leyendeker verspricht sich einen „kompakten Kirchentag“ mit vielen kleineren Orten für interessante und vor allem „kontroversen Diskussionen“. Weniger Podien und mehr klare Worte, sind sein persönliches Ziel. Das Thema Migration soll sich wie ein roter Faden durch den Kirchentag ziehen. Dabei darf seiner Meinung nach die Diskussion um Antisemitismus nicht fehlen. Zudem soll der Kirchentag ein „Ort der guten Nachrichten“ werden, d.h. es soll einen Platz geben, an dem ausschließlich positive Nachrichten verkündet werden. Als ein Zeichen der Hoffnung gegen alle Resignation.

Themen für den Kirchentag in Dortmund beschlossen

Hans Leyendecker erwartet einen Kirchentag der klaren Worte

Digitalisierung, Arbeit, soziale Teilhabe und Europa. Das sind große thematische Schwerpunkte des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages, der vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund stattfindet. Präsidialversammlung und Präsidium des Kirchentages verabschiedeten am Wochenende in Schwerte rund 50 Projekte und Themen um die Losung "Was für ein Vertrauen" (2. Könige 18,19). Ab Sommer 2018 werden ehrenamtliche Programmgremien die voraussichtlich etwa 2000 Veranstaltungen planen ...

Weiteres in derPressemitteilung DEKT, 14.03.2018

Weitere Informationen zum thematischen Programm des Dortmunder Kirchentags, d.h. welche Zentren und Projekte es geben wird.

Kontakt

Vorsitzender

Hans-Werner Ludwig
Egge 65 
58453 Witten
Fon 02302/91427-12
Fax 02302/91427-16

E-Mail

Geschäftsführerin

Katja Breyer
Amt für MÖWe
Olpe 35
44135 Dortmund
Fon 0231/5409-73 

E-Mail

Geschäftsstelle Landesausschuss Westfalen

Bärbel Walzinski
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
Fon 02304/755-376
Fax 02304/755-318

E-Mail